Rezensionen

Save Us- Mona Kasten (Band 3 der Maxton-Hall Trilogie)

Verlag: LYX

Genre: New adult

Seiten: 374 Seiten

Preis: 12,90 €

ISBN: 978-3-7363-0671-4

Ersterscheinung: 31.08.2018

Altersempfehlung: Ab 14 Jahren

Klappentext:

Können sie sich retten? Oder werden sie sich gegenseitig zerstören?

Ruby steht unter Schock: Sie wurde vom Maxton-Hall-College suspendiert. Und das Schlimmste: Alles deutet darauf hin, dass niemand anders als James dafür verantwortlich ist. Ruby kann es nicht glauben – nicht nach allem, was sie gemeinsam durchgestanden haben. Sie dachte, dass sie den wahren James kennengelernt hat: den, der Träume hat, den, der sie zum Lachen bringt und ihr Herz mit einem einzigen Blick schneller schlagen lässt. Doch während Ruby dafür kämpft, trotz allem ihren Abschluss machen zu können, droht James einmal mehr unter den Verpflichtungen gegenüber seiner Familie zu zerbrechen. Und die beiden müssen sich fragen, ob die Welten, in denen sie leben, nicht vielleicht doch zu verschieden sind …

https://www.luebbe.de/lyx/buecher/new-adult/save-us/id_6459504?etcc_med=Slider&ver=LYX&etcc_cu=onsite&etcc_cmp=Save%20Us&etcc_var=Weitere%20Titel%20der%20Serie&etcc_plc=Produktdetailseite&ir_name=A207290%20%28978-3-7363-0556-4%29

Schreibstil:

Mona Kasten hat weiterhin einen verständlichen und angenehmen Schreibstil. Sie behält den Perspektivenwechsel bei und bezieht auch in diesem Band weitere Charaktere mit ein.

Meinung:

Auch Save Us schließt nahtlos an seinen Vorgänger Save You an. James und Ruby stehen schon wieder vor einer neuen Herausforderung. Während die zwei versuchen ihre Beziehung aufrecht zu erhalten tragen ihre Freunde und ihre Familie alle ihr eigenes Päckchen. Neben der Hauptgeschichte haben sich in diesem Band mehrere zweige gebildet, jeder beschreibt seine Lage, Gefühle usw. Seien es Lydia und Graham, deren Beziehung vielleicht ja doch eine Chance hat. Oder Alistair, der nicht das kleine schmutzige Geheimnis von Kesh sein möchte. Mona Kasten zeigt mit diesem Band noch einmal den unglaublichen Zusammenhalt der Clique, obwohl jeder seine eigenen Probleme hat, steht jeder hinter jedem. Das Ende kam mir etwas zu schnell und es war nach den ersten Kapiteln vorauszusehen. Ich hätte mir einen Epilog gewünscht, der etwas weiter in die Zukunft blickt als nur 3 Monate. Zudem haben mir im Epilog die Nebencharaktere gefehlt, da diese im ganzen Buch präsent waren. Auch wenn ein offenes Ende der Fantasie freien Lauf lässt, bleiben für mich einige Fragen offen; Wie stellt sich die Autorin die Charaktere nach 2-3 Jahren vor? Was ist aus Wren geworden? Wie geht es mit Alistair und Kesh weiter? Und so weiter…

Fazit:

Auch wenn ich mir ein paar Sachen anders gewünscht hätte ist Save Us ein traumhaftes Finale der Maxton-Hall Trilogie und ich würde diese Trilogie nicht in meinem Regal missen wollen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.