Rezensionen

Redwood Love ~ Es beginnt mit einem Blick – Kelly Moran

Verlag: Rowohlt-Verlag

Genre: Liebesroman

Seiten:  384 Seiten

Preis:  12,99€

ISBN: 978-3-499-27538-8

Ersterscheinung: 19.09.2018

Klappentext:

Kleine Stadt, große Gefühle

Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt …

https://www.rowohlt.de/paperback/kelly-moran-redwood-love-es-beginnt-mit-einem-blick.html

Schreibstil: Der Schreibstil war für mich Anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, weil Kelly Moran die Erzählperspektive nutzt und ich zu sehr an die Ich-Perspektive gewöhnt bin. Nach den ersten Kapiteln habe ich mich aber daran gewöhnt und ab da waren die Seiten flüssig zu lesen. Die Sichtweise der beiden Protagonisten Avery und Caden wechseln angekündigt.    

Meinung:
 
Avery braucht einen Neuanfang. Gemeinsam mit ihrer kleinen autistischen Tochter zieht sie nach Redwood, in die Kleinstadt, in der ihre Mutter lebt. In einer unglücklichen Situation trifft sie auf Cade O’Grady, einer der jungen, attraktiven Tierärzte der Stadt. Schon bald knistert es zwischen den beiden gewaltig, doch Avery hat einige Päckchen zu tragen und an oberster Stelle steht für sie das Wohl ihrer Tochter Hailey. Werden Cade und Avery eine Chance haben?

Avery ist eine fantastische Protagonistin. Sie ist eine reife, mutige Frau und würde Himmel und Hölle bewegen, damit es ihrer Tochter gut geht. Ihr Herz ist am rechten Fleck, zu Beginn des Buches rettet sie einem kleinen Lebewesen das Leben und nimmt es, ohne zu zögern auf. Cade ist ebenfalls ein super toller Charakter. Er ist liebenswert, witzig, sexy und klug. Dazu kommt, dass er nicht nur gut mit Tieren kann, sondern auch mit Hailey.

Die Nebencharaktere waren alle sehr liebenswert. Wie es in einer Kleinstadt üblich ist, setzt sich jeder für jeden ein. Und auch die Idee zu dem „Drachentrio“ zu dem Cades Mutter und seine beiden Tanten gehören finde ich einfach reizend drollig. Das Setting ist wunderschön gestaltet, dass man direkt das Bedürfnis hat, die Kleinstadt zu besuchen.

Fazit: Kelly Moran hat mit „Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick“ eine wunderschöne Lovestory geschaffen. Ich finde es sehr bemerkenswert, dass sie in allen drei Teilen eine schwere Krankheit anspricht und uns mit der Redwood Love Trilogie, auch einen Einblick in das Leben mit so einer Krankheit zeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.