Rezensionen

Wild Hearts ~ Kein Blick zurück – T.M. Frazier

Verlag: LYX

Genre: New Adult

Seiten:  304 Seiten

Preis:  12,90 €

ISBN: 978-3-7363-0831-2

Ersterscheinung: 29.03.2019

Altersempfehlung: ab 16 Jahren

Klappentext:

Sie wusste nicht, dass so etwas wie Liebe tatsächlich existiert. Doch dann traf sie ihn

Ein alter Camper und ein Stück Land im Nirgendwo von Florida ist alles, was Sawyer Dixon nach dem Tod ihrer Mutter geblieben ist. Weit weg von ihrer Vergangenheit will sie einen Neuanfang wagen. Doch sie hat nicht mit ihrem Nachbarn Finn gerechnet. Der gut aussehende Einzelgänger ist wenig begeistert davon, dass Sawyer vor seiner Haustür campt – und Gefühle in ihm weckt, die er seit Jahren tief in seinem Herzen verschlossen hält

https://www.luebbe.de/lyx/buecher/new-adult/wild-hearts-kein-blick-zurueck/id_6854380

Schreibstil: Der Schreibstil von T.M. Frazier ist locker leicht zu lesen und bringt viele Emotionen und Tiefe in die Geschichte. Die Geschichte wird im Wechsel aus Sawyers und Finns Sicht erzählt.

Meinung:

Sawyer lebt in einer Kirchengemeinschaft, die ein fragwürdiges Bild von Frauen hat. Nachdem ihre Mutter gestorben ist, hält sie nichts mehr bei ihrem gewalttätigen Vater. Mit etwas Starthilfe und einem Camper aus dem Vermächtnis ihrer Mutter, flüchtet sie nach Outskirts (Florida), wo sie auf einem kleinen sumpfigen Stück Land haust. Aufgrund seines Einsiedlerdaseins ist ihr Nachbar Finn anfangs eher weniger begeistert von Sawyers Camper auf „seinem Grundstück“. Doch Sawyer löst bei Finn ein Gefühl aus, welches er schon lange nicht mehr gespürt hat. Wird er sich dem Gefühl hingeben oder es verdrängen und sein Leben wie bisher weiterführen?

Sawyer hat bis Outskirts ein Leben voller Angst, Gehorsamkeit und Begrenzung gelebt. Sie ist in vielen Dingen sehr unerfahren und macht nun vieles zum ersten Mal. Ihre Entwicklung in der Geschichte ist sehr interessant und trotz ihrer nicht vorhandenen Erfahrungen ist sie sehr mutig. Ich fand Sawyer von Anfang an sehr sympathisch auch wenn mir ihre Unerfahrenheit an manchen Stellen auf den Geist ging.
Finn hat ebenfalls seine Päckchen zu tragen. Direkt am Anfang des Buches erfährt man als Leser, dass er einen furchtbaren Verlust erlitten hat und es nie geschafft hat sich aus der Dunkelheit dieses Verlustes zu befreien. Es braucht etwas Zeit um mit Finn warm zu werden, doch man erkennt hinter der Dunkelheit, die sein Schmerz mit sich bringt, einen sehr Loyalen Menschen.

Auch die Nebencharaktere sind spannend und realistisch gestaltet. Finns freunde Josh und Miller sind durchgeknallte, witzige Persönlichkeiten und auf ihre eigene Art liebenswürdig.
Die Geschichte ist eher ruhig aufgebaut und lebt hauptsächlich von den Charakteren und deren Entwicklung. Es gibt wenig Überraschungen oder große Schocks, dennoch berührte sie mich.

Fazit:

Wild Hearts befasst sich innerhalb einer ruhigen Handlung mit ernsten Themen und ist eine super schöne, berührende Liebesgeschichte für zwischendurch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.