Rezensionen

Year of Passion (7-9) – J. Kenner

Verlag: Diana

Genre: Liebesroman

Seiten: 432

Preis: 12,99€

ISBN: 978-3-453-36025-9

Ersterscheinung: 08. April 2019

Klappentext:

Sexy Sixpacks, breite Schultern und verführerische Blicke – in der Bar The Fix geht es heiß her. Ein attraktiver Mann nach dem anderen liefert auf dem Laufsteg eine atemberaubende Show. Und die Damen in der Jury haben die Qual der Wahl: Welche zwölf Kandidaten werden gewinnen und am Fotoshooting für den heißesten Kalender aller Zeiten teilnehmen?

Mit dieser genialen Publicity-Aktion will eine Gruppe von Freunden ihre Lieblingsbar vor dem Aus retten. Schnell wird klar, dass es um noch viel mehr geht als den Kalender: Während sich die Atmosphäre immer weiter aufheizt, entflammen die Gefühle – und für jeden der zwölf Männer führt eine aufregende Begegnung zu ungeahnten Konsequenzen …

https://www.randomhouse.de/Paperback/Year-of-Passion-7-9-/J-Kenner/Diana/e548574.rhd


© Verlagsgruppe Random House GmbH

Schreibstil: Der Schreibstil hat sich auch in diesem Band nicht geändert. Er ist weiterhin verständlich und leicht zu lesen.

Meinung:

In diesem dritten Sammelband der Year of Passion Reihe werden die Monate Juli, August und September behandelt. Es geht nach wie vor um den Kalendercontest zur Rettung des The Fix‘ und um die Männer, die in den jeweiligen Monaten daran teilnehmen.

Juli handelt von Derek und Amanda. Beide lernen sich im The Fix kennen. Da Amanda nach einer Trennung nur nach belanglosen Affären sucht kommt ihr Derek grade recht. Er ist nur hin und wieder beruflich in Austin und jettet ansonsten um die Welt. Aber können die beiden auch Gefühle zulassen?
Die Geschichte ist sehr gut nachzuvollziehen, sie beginnt ein Jahr vor dem letzten Wettbewerb Juni. Auch wenn es nur zum Ende hin einen Vorfall gibt und die Geschichte eher unspektakulär ist, ist sie trotzdem schön und gefühlvoll. Amanda ist authentisch. Nach ihrer Trennung hat sie Zweifel an der Liebe und weiß nicht ob sowas wirklich existiert. Derek ist sehr sympathisch und einfühlsam. Er will seinem Vater beweisen, dass er durchaus ein erfolgsstrebender Mensch ist und lebt für sein Projekt in der Firma seines Vaters.

August ist die Geschichte von Taylor und Landon. Taylor floh vor ihrer Vergangenheit und hat auch damit abgeschlossen. Doch ein Stalker macht ihr das Leben zur Hölle und lässt ihre Ängste wiederaufleben. Da kommt Landon ins Spiel, Detective und Stammgast im The Fix. Er lässt sie nicht mehr aus den Augen ob Tag oder Nacht und so beginnt eine außergewöhnliche Romanze. Doch kann diese auch außerhalb dieser ungewöhnlichen Situation überleben? Denn Landon ist zehn Jahre älter als Taylor und das verstößt gegen seine selbstbestimmten Vorschriften. Landon arbeitet bei der Polizei und ist deshalb ein sehr disziplinierter Mensch und hilft gerne zu jeder Zeit, auch wenn er eigentlich Urlaub hat. Taylor ist ein vorsichtiger Mensch, da ihre Vergangenheit ihr gezeigt hat, dass sie nur sich selbst trauen kann. Trotzdem ist sie sehr sympathisch.

In der Geschichte September geht es um Selma und Easton, sie beide kennen sich schon seit Jahren, haben sich aber aus den Augen verloren. Selma will ihr erfolgreiches Business verkaufen und braucht dafür einen Anwalt, der den Vertrag ausarbeitet. Easton ist Anwalt, hat ehrgeizige Karrierepläne und strebt ein Amt als Richter an. Sie beide stürzen sich in eine wilde Affäre, doch wie viel sind sie bereit für ihre Leidenschaft aufs Spiel zu setzen? Selma ist eine Frau mit sehr viel Selbstbewusstsein, man mag meinen sie liebt den Skandal. Sie zieht sich aufreizend an und weiß ganz genau wie man Männern den Kopf verdreht. Easton hingegen weiß wie man sich zu benehmen hat, wenn man sich für ein Amt als Richter bewirbt. Er will kein Risiko eingehen…

Ich war sehr freudig überrascht als ich die erste Seite (das Inhaltsverzeichnis) des Buches aufgeschlagen habe, denn neben den drei Hauptgeschichten gibt es in diesem Buch noch Bonusmaterial. Natürlich konnte ich es nicht lassen und habe mich als erstes mit dem Bonusmaterial beschäftigt. Zunächst gibt es einen kleinen Einblick in das Leben von Brooke und Spencer aus dem ersten Sammelband und von Nolan und Shelby aus dem zweiten Sammelband. Dazu gibt es Rezepte aus dem The Fix und ich kann sagen, dass ich davon einige ausprobieren muss! Um so neugieriger bin ich auf den letzten Band der Year of Passion Reihe und hoffe, dass auch dieser Band über Bonusmaterial verfügt, denn von einigen Charakteren wünsche ich mir einen Epilog.

Fazit: Dieser dritte Sammelband ist für mich der (bis jetzt) Beste. Die drei Geschichten waren nicht zu vollgepackt mit Aktionen oder Problemen und trotzdem mitreißend. Und das Bonusmaterial hat das Ganze noch verschönert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.