Rezensionen

Hope Again- Mona Kasten

Verlag: LYX

Genre: New Adult

Seiten: 477 Seiten

Preis:  12,90€

ISBN: 978-3-7363-0834-3

Ersterscheinung: 28. Juni 2019

Klappentext:
Sie wollte sich niemals verlieben – doch seine Worte verändern alles.

Everly Penn hatte nie vor, sich zu verlieben – schon gar nicht in ihren Dozenten. Doch Nolan Gates ist charmant, intelligent und sexy, und er ist der Einzige, bei dem Everly die dunklen Gedanken vergessen kann, die sie jede Nacht wachhalten. Je näher sie Nolan kennenlernt, desto intensiver wird die Verbindung zwischen ihnen – und desto mehr wünscht sich Everly, die unsichtbare Grenze, die sie voneinander trennt, zu überschreiten. Was sie nicht ahnt: Hinter Nolans lebensbejahender Art und seiner ansteckenden Begeisterung für Literatur verbirgt sich ein Geheimnis. Und dieses Geheimnis könnte ihre Liebe zerstören, bevor sie überhaupt begonnen hat …

https://www.luebbe.de/lyx/buecher/new-adult/hope-again/id_6898259

Schreibstil:
Mona Kastens Schreibstil ist wie immer flüssig, sodass man förmlich durch die Seiten fliegt. Sie schreibt mitreißend und bewegt sämtliche Emotionen des Lesers.

Meinung:

Da der Klappentext schon sehr viel von der Geschichte selbst verrät, beginne ich dieses Mal ohne Kurzzusammenfassung. „Hope Again“ ist der vierte Teil der Again-Reihe. Everly, die Hauptprotagonistin, lernte man schon im Teil „Trust Again“ kurz kennen und bereits da fand ich, dass sie ein interessanter Charakter ist. Sie ist auf der einen Seite sehr zurückhaltend und vertraut sich nur ungern anderen Menschen an, hat aber auf der anderen Seite eine lebhafte Art und einen besonderen Humor. Nolan hingegen ist ein sehr offener und direkter Mensch, der sein Herz auf der Zunge trägt. Dazu ist er noch Everlys Dozent, mit dem sie aber auch öfters privaten Kontakt sucht. Zu Beginn der Geschichte fehlte mir leider die Chemie zwischen den beiden, weil ich nicht nachvollziehen konnte wieso die beiden sich zueinander hingezogen fühlten. Im weiteren Verlauf des Romas hat es sich etwas gebessert, weil manche Gedankengänge einen kleinen Einblick in die vergangene Zeit gaben. Trotzdem sind die beiden großartige Protagonisten und haben es geschafft mich in den Bann zu ziehen. Die meisten Nebencharaktere kannte man schon aus den vorherigen Teilen, wie zum Beispiel Dawn, die sehr sympathisch ist und auch immer versucht für Everly da zu sein. Neue Charaktere kamen hinzu, so zum Beispiel Blake. Der immer wieder eine ordentliche Portion Humor mitgebracht hat, aber auch an den richtigen Stellen ein sehr guter Freund war. Auch Everlys Mutter war ein super Nebencharakter, der als Nebenhandlung auch die Stärken und Schwächen einer engen Mutter Tochter Beziehung gezeigt hat. „Hope Again“ ist um einiges tiefgründiger als die anderen Again-Teile und es werden, abgesehen von der ohne hin schon problematischen Dozent-Studentin-Beziehung, schwierige Themen angesprochen. Ich persönlich fand gerade diesen Aspekt des Buches gut. Diese Themen hatten genau den richtigen Platz, ohne dass sich die Geschichte ausschließlich darum gedreht hat.  

Fazit:

Hope Again hat mich trotz einiger Lücken abgeholt. Am Anfang war die Geschichte etwas schwach, aber daraus hat sich eine schöne Liebesgeschichte entwickelt. Den Nebenhandlungen wurde nicht zu wenig Beachtung geschenkt und sie haben sich perfekt in die Geschichte eingefügt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.